Information zum Datenschutz für ADDISON OneClick gem. Art. 13, 14 DSGVO

 

Im Folgenden informieren wir Sie als Beschäftigten unseres Unternehmens über die Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten bei der digitalen Bereitstellung Ihrer Lohndokumente über das OneClick-reichert&reichert-Portal und die Ihnen aus dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte uns gegenüber.

 

 

01 | Verantwortlicher für die Datenverarbeitung und dessen Datenschutzbeauftragter

 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist Ihr Arbeitgeber. Für einen Kontakt zu Ih-rem Arbeitgeber und ggf. zu dessen Datenschutzbeauftragten verwenden Sie bitte die Ihnen von Ihrem Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Kommunikationswege.

 

 

02 | Datenverarbeitungsinformation

 

Datenkategorien und Zweck der Verarbeitung: Einen Benutzernamen und eine Zugangsnummer benötigen wir, um Ihnen Ihren Online-Zugang anzulegen und Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre private Anschrift, um Lohndokumente an Sie zu adressieren. Wenn Sie über neue Dokumente in Ihrem Konto informiert werden möchten, können Sie zusätzlich eine selbstgewählte E-Mailadresse angeben. IT-Protokoll- und Nutzungsdaten werden gespeichert, um Unregelmäßigkeiten, verdächte Vorgänge und fehlgeschlagene Login-Versuche im Zusammenhang mit Ihrem Online-Konto zu entdecken und die Sicherheit des Kontos ständig zu verbessern.

 

Rechtsgrundlage: Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO für die Bereitstellung Ihrer Lohndokumente über das Online-portal, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für die Verarbeitung der IT-Protokoll- und Nutzungsdaten.

 

Berechtigtes Interesse: Wir verarbeiten die IT-Protokoll- und Nutzungsdaten in unserem berechtigten Interesse die Sicherheit der Verarbeitung im Zusammenhang mit dem Online-Konto gewährleisten zu können.

 

Empfängerkategorien und Datenübermittlung: Das OneClick-reichert&reichert-Portal wird von der Steuerberater- und Rechts-anwaltskanzlei reichert & reichert in 78224 Singen angeboten. Hersteller der Software ist Wolters Kluwer Service und Vertriebs GmbH in 71638 Ludwigsburg. Es verarbeiten Lohnbuchhalter von reichert & reichert die oben genannten personenbezogenen Daten als auch diejenigen kanzleiinternen Stellen, die diese zur Bereitstellung, Verwaltung und für den technischen Support des Online-Portals benötigen. Die IT-Protokoll- und Nutzungsdaten werden von Wolters Kluwer verarbeitet. Eine Übermittlung der personenbe-zogenen Daten an Empfänger in Ländern außerhalb der EU bzw. des EWR findet nicht statt.

 

Datenquellen: Für die Verarbeitung nutzen wir ausschließlich personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen des Arbeitsver-hältnisses für die Lohnabrechnung überlassen haben.

 

Pflicht zur Bereitstellung: Wir erheben grundsätzlich nur die Daten, die zur Bereitstellung des Portals und dessen Dienste erfor-derlich sind. Ohne diese Daten können wir Ihnen einen Portalzugang und die Portaldienste nicht einrichten und aufrechterhalten. Wenn Sie innerhalb des Portals optional weitere personenbezogene Daten angeben mögen, so erfolgt diese Bereitstellung freiwil-lig. Eine Nichtbereitstellung kann dazu führen, dass Sie optionale Funktionen nicht oder nicht vollumfänglich nutzen können.

 

Speicherdauer: Das Online-Konto mitsamt den darin enthaltenen Lohndokumenten und Ihren übrigen personenbezogenen Daten steht Ihnen während des gesamten Beschäftigungsverhältnisses zur Verfügung. Mit der Beendigung des Beschäftigungsverhält-nisses haben Sie noch 3 Monate Zugriff, danach wird das Online-Konto gesperrt. Die IT-Protokoll- und Nutzungsdaten werden nach spätestens 100 Tagen gelöscht. Ihre Unterlagen zu Lohn / Gehalt unterliegen einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren.

 

 

03 | Betroffenenrechte

 

Sie haben uns gegenüber das Rechts auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit (Art. 15 -20 DSGVO) und da-rauf, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung einschließlich Profiling beruhenden Entscheidung unterwor-fen zu werden (Art. 22 DSGVO). Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

 

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verar-beitung berührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

 

Verarbeiten wir Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO).